Sommer, Sonne & heiße Temperaturen – Geh ich dennoch ins Fitnessstudio?

MOV3 Blog Fitness trotz Hitze

Im Sommer zieht es viele Sportbegeisterte nach draußen, um an der frischen Luft zu trainieren. Doch bei hohen Temperaturen kann das Training im Freien schnell zur Belastung werden. Dann bietet sich ein Besuch im Fitnessstudio an. Doch welche Vorteile und Risiken gibt es beim Sport an heißen Tagen in geschlossenen Räumen?

 

VORTEILE

  1. Konstante Temperaturen: In einem Fitnessstudio herrschen konstante Temperaturen, die für ein angenehmes Trainingserlebnis sorgen. Du musst dir keine Gedanken darüber machen, ob es zu heiß oder zu kalt ist.
  2. Schutz vor UV-Strahlen: Wenn du draußen trainierst, bist du den schädlichen UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt. Im Fitnessstudio bist du dagegen geschützt und kannst dich voll und ganz auf dein Training konzentrieren.
  3. Abwechslungsreiches Training: In einem Fitnessstudio hast du eine große Auswahl an Geräten und Kursen. Du kannst dein Training individuell gestalten und dich immer wieder neu herausfordern.

 

RISIKEN

  1. Überhitzung: Auch in Innenräumen kann es bei zu intensivem Training zu einer Überhitzung des Körpers kommen. Achte daher darauf, genügend Pausen einzulegen und ausreichend zu trinken.
  2. Verletzungsgefahr: Durch das Schwitzen kann die Haut rutschig werden, was das Verletzungsrisiko erhöht. Achte daher darauf, dass du immer festen Halt hast und die Geräte richtig einstellst.
  3. Infektionsgefahr: In geschlossenen Räumen kann sich schnell eine hohe Luftfeuchtigkeit entwickeln, was das Wachstum von Bakterien und Viren begünstigt. Achte daher darauf, dass du immer ein sauberes Handtuch dabei hast und die Geräte nach dem Training desinfizierst.

 

TIPPS

  1. Trinke ausreichend: Bei warmen Temperaturen verliert der Körper viel Flüssigkeit. Achte daher darauf, dass du vor, während und nach dem Training ausreichend trinkst.
  2. Wähle die richtige Kleidung: Achte darauf, dass du atmungsaktive Kleidung trägst, die den Schweiß nach außen transportiert. Vermeide enge Kleidung, die die Bewegungsfreiheit einschränkt.
  3. Passe dein Training an: Bei warmen Temperaturen solltest du dein Training anpassen. Vermeide zu intensive Einheiten und lege öfter Pausen ein. Wenn möglich, trainiere zu den kühleren Tageszeiten.

 

Ein Besuch im MOV3 Gesundheitsstudio kann auch an heißen Tagen eine gute Trainingsmöglichkeit sein. Achte jedoch darauf, dass du die Risiken kennst und dein Training entsprechend anpasst. Mit den richtigen Tipps und Tricks steht einem erfolgreichen Trainingserlebnis nichts im Wege.

Wir freuen uns auf dich!